Philip Konradin vom Planbach

Als erstgeborener einer bürgerlichen Familie in Randingen wurde ich Philip Konradin vom Planbach im Jahre des Herren 1319 geboren.
Durch die treuen Dienste und Loyalität meiner Familie zu unserem Lehensherren, der selbst kinderlos war, wurde mir das Privileg zuteil, eine vorbildliche Ausbildung eines Ritters zu erhalten.


Durch meinen guten Ruf als ehrbarer Kämpfer wurden die Würdenträger aus Weil der Stadt auf mich aufmerksam. Diese begleitete ich zu deren Schutz zu einer wichtigen Versammlung im Jahre 1343 nach Reutlingen.
 
Dort traf ich auf Wernher den Fünften, der mit den Ratsherren von Reutlingen Handelsbeziehungen pflegte. Wernher der Fünfte, der Marer, bat mich in seine Dienste zu treten. Die Aussicht, in fernen Ländern Abenteuer zu erleben, ließen mich dieser Aufforderung nachkommen.

Im Gefolge des Marer befand sich Helena vom Bärenkeller - Tochter der Gouvernante der Töchter des Marers. Ihrem Liebreiz verfallen, bat ich um ihre Gunst und bin seither an ihrer Seite.