Helena vom Bärenkeller

In der Familie von Wernher dem Fünften, in dessen Dienste meine Mutter Marianne vom Bärenkeller sich befindet, wurde ich wie eine Tochter aufgenommen.

Mit strenger Hand wurden die Töchter des Marers und ich von meiner Mutter als Gouvernante geführt.
Die Gattin Wernher des Fünften Bettina von Hohenberg unterrichtete uns täglich. Wir Mädchen wurden als Freigeister erzogen und sind des Lesens, Rechnens und Schreibens mächtig. Die lateinische Sprache erlernte ich wie auch die Töchter des Marers bei der ehrwürdigen Mutter Maria Bonifazia.

Im Gefolge des Marers befindet sich seit kurzem Philip Konradin vom Planbach, ein ehrbarer Ritter. Seiner Werbung nicht abgeneigt und auf den Segen meiner Mutter hoffend, befinde ich mich an seiner Seite.